Erfolgreiche Teilnahme am Landkreislauf 2022

Am Samstag, 07.05. fand endlich wieder ein Landkreislauf statt. Der Start fand auf dem Marktplatz in Kastl statt wo sich die bekannten "Verdächtigen" auch wieder zahlreich einfanden. Das Ziel war in Schlicht, wo der 1. FC Schlicht das 50 jährige Vereinsjubiläum feierte. Auch der ESV Amberg war traditionell wieder mit von der Partie. Die Zusammenstellung der Mannschaften gestaltete sich sehr schwierig. Bernhard Saurenbach übernahm die Leitung der ersten beiden Mannschaften und Robert Schißlbauer versuchte zwei Jugendmannschaften, davon eine "ESV Amberg Ladies" und "ESV Kids". Leider war die Vorbereitungszeit relativ kurz und die ESV Kids mussten ausfallen. Dennoch startete eine junge Damenmannschaft in den Wettbewerb.

Die ESV Amberg Ladies mit Durchschnittsalter 15,8 Jahren starteten mit Ulrike Schißlbauer, Paula Schißlbauer, Amelie Weinberg, Emma Rank, Anna Hoffmann, Emma Donhauser, Emma Welz, Katrin Klaus, Carla Schnappauf, Emiliy Schmidt und Lea Rittner die als Schlichterin ins Ziel laufen durfte. Das Team erreichte in der Damenwertung einen hervorragenden 10. Platz mit einem Schnitt von 5:28min pro km. Herausragend waren hier die Top Ten Läuferinnen auf ihren Strecken Ulrike Schißlbauer (4:39min; 7,4km; Platz 5), Emma Donhauser (5:01min; 3,4km; Platz 5), Lea Rittner (4:51min; 4,2km; Platz 6), Emma Welz (5:28min; 5,6km; Platz 8) Emma Rank (6:39min; 2,3km; Platz 9) und Katrin Klaus (4:54min; 4,7km; Platz 9). 

Die ersten Mannschaft mit Valentin Bartsch, Bernhard Erras, Markus Reindl, Stefan Kaminsky, Florian Fuchs, Paul Burkhardt, Thomas Prechtl, Tanja Tauber, Siegfried Schröpf, Christopher Sabisch und Lukas Segerer landete auf Platz 22 mit einem km/Schnitt von 4:39min, wobei die Leistung von Thomas Prechtl herauszuheben ist. Er ist mit einem Schnitt von 4:14min über 5,6km auf seiner Strecke der 6. Schnellste gewesen. Unter die Top 20 der Besten über die Einzelstrecken war Valentin Bartsch (4:00min; 7,4km; Platz 16) und Lukas Segerer (4:06min; 4,2km; 16. Platz)

Die zweite Mannschaft wurde mit den ESV Kids aufgefüllt, die die Mannschaft auch sehr gut verstärkten. Die Staffelteilnehmer Sebastian Schlagenhaufer, Norbert Graf, Jakob Hirmer, David Bäumler, Werner und Dieter Schwab, Norbert Hoffmann, Brigitte Schröpf, Benedikt Schröpf, Andreas Wörz und Luis van Brakel erreichten Platz 110 mit einem km/Schnitt von 5:37min. Der Beste unter ihnen war Jakob Hirmer, der mit einem Schnitt von 4,32min über 5,5km einen 34. Platz auf seiner Strecke belegte. Besonderen Teamgeist zeigte David Bäumler, der sich ins Ziel kämpfte, obwohl er bereits erkrankt war, was leider erst am Folgetag diagnostiziert wurde! 

Weiterlesen ...

Emma Welz dominiert 

Am vergangenen Samstag, 14.05.2022, richtete der TV Burglengenfeld für den Oberpfälzer Leichtathletiknachwuchs die Meisterschaften im Blockmehrkampf aus.

Emma Welz (W 14), die sich in diesem Jahr erstmals mit dem Hürdenlaufen vertraut machte, löste im Block Lauf (80 m Hürden, Ballweitwurf, 100-Meter-Lauf, Weitsprung und 2000-Meter-Lauf) ihre Aufgabe mit Bravour. Sie holte sich mit einem riesigen Vorsprung von 350 Punkten den Oberpfalztitel. Solide Leistungen lieferte sie über 80 m Hürden in 13.99 Sekunden und über 100 m in 13,78 Sekunden ab. Leider verhinderte extremer Gegenwind von mehr als 2 Metern pro Sekunde ein noch besseres Ergebnis. Im Weitsprung gelang ihr mit 4,35 Metern eine Saisonbestleistung. Ganz herausragend waren ihre Leistungen im Ballweitwurf (200 g) mit 45,50 Metern, sowie im abschließenden 2000-Meter-Lauf mit 7:58 Minuten. Mit diesem hervorragenden Ergebnis von 2.400 Punkten qualifizierte sie sich sicher für die Bayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften (Qualifikation: 2000 Punkte). Ganz überraschend sicherte sie sich mit diesem Ergebnis auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, wobei der Deutsche Leichtathletikverband noch eine Zusatzqualifikation über 800 Meter von 2:28 Minuten fordert. (Bild Philipp Bäumler)

220501 Emma Welz Weitsprung web

Bezirkstitel über die Langstaffel in Wiesau

(Wiesau, 23.04) Unsere weibliche U16  3x800m Staffel errang am Samstag, 23.04. in Wiesau den OM-Titel.
Endlich durften die jungen Athletinnen und Athleten wieder mal an einen Wettkampf teilnehmen.
Trotz kalte Witterung und böigem Wind kämpften sich alle Staffeln über die jeweils doppelten Stadionrunden.

In der Besetzung Lea Rittner, Franziska Keck und Emma Welz stoppte die Uhr bei  8:35,52min.

220423 OM 3x800 Staffel web

Die glücklichen Oberpfalzmeister v.l.n.r. Franziska Keck, Lea Rittner, Emma Welz.

Erste Erfahrungen in einer Leichtathletikhalle im Olympiapark

(München, 12.03.) Bereits am 12.03.2022 fand ein Nachwuchs-Hallenmeeting in München statt.
Direkt unter dem Olympiaturm, in der Werner-von-Linde-Halle, war es für die jungen Athleten schon ein tolles Erlebnis und sie genossen die Athmosphäre.
Denn hier traf sich der bayerische Nachwuchs und kämpfte um gute Leistungen.
Sehr zufrieden durfte man mit den Leistungen unserer Athletinnen Emma Rank (W10), Emily Schmidt (W14) und Lea Rittner (W15) sein.
Lea startete über 800m und erreichte im 2. Lauf die Zeit 2:35,51min und wurde belegte damit den ersten Platz.
Emma lief über die 600m ein beherztes Rennen und wurde unangefochten im 1. Zeitlauf Siegerin mit einer Zeit von 2:13,82min. Leider war der 2. Zeitlauf schneller und deshalb wurde sie in der Gesamtrangfolge 5te. Bemerkenswert ist, dass zwischen Platz 2 (2:13,08) für sie leicht erreichbar gewesen wäre. Platz 1 belegte Kujath Phoebe vom TV Geisenfeld mit 1:58,27min.
Für Emily lief es nicht so gut. Sie startete im letzten Vorlauf und konnte sich beim Lauf nicht richtig frei machen. Die Zeit von 9,14s über 60m reichten nicht für das Finale. Dennoch konnte auch sie viel Erfahrung unter dem Olympiadach sammeln, die sie für die weiteren Wettkämpfe stärken werden.

220312 Aufwärmen unter Olympiadach 220312 Laufsiegerin Emma 220312 Teilnehmer

Bezirkstitel über die Langstaffel in Wiesau

Unsere weibliche U16  3x800m Staffel errang am Samstag, 23.04. in Wiesau den OM-Titel.
Endlich durften die jungen Athletinnen und Athleten wieder mal an einen Wettkampf teilnehmen.
Trotz kalte Witterung und böigem Wind kämpften sich alle Staffeln über die jeweils doppelten Stadionrunden.

In der Besetzung Lea Rittner, Franziska Keck und Emma Welz stoppte die Uhr bei  8:35,52min.

Die glücklichen Oberpfalzmeister v.l.n.r. Franziska Keck, Lea Rittner, Emma Welz.

Bereits am 12.03.2022 fand ein Nachwuchs-Hallenmeeting in München statt.
Direkt unter dem Olympiaturm, in der Werner-von-Linde-Halle, war es für die jungen Athleten schon ein tolles Erlebnis und sie genossen die Athmosphäre.
Denn hier traf sich der bayerische Nachwuchs und kämpfte um gute Leistungen.
Sehr zufrieden durfte man mit den Leistungen unserer Athletinnen Emma Rank (W10), Emily Schmidt (W14) und Lea Rittner (W15) sein.
Lea startete über 800m und erreichte im 2. Lauf die Zeit 2:35,51min und wurde belegte damit den ersten Platz.
Emma lief über die 600m ein beherztes Rennen und wurde unangefochten im 1. Zeitlauf Siegerin mit einer Zeit von 2:13,82min. Leider war der 2. Zeitlauf schneller und deshalb wurde sie in der Gesamtrangfolge 5te. Bemerkenswert ist, dass zwischen Platz 2 (2:13,08) für sie leicht erreichbar gewesen wäre. Platz 1 belegte Kujath Phoebe vom TV Geisenfeld mit 1:58,27min.

Oberpfalzmeisterschaften Crosslauf

Regensburg, Weinweg, 13.11.2021

Franziska Keck, wU14, kämpfte sich tapfer durch die schwierige Strecke und erreichte den sehr guten dritten Platz ungefährdet mit 40s Vorsprung.211113 Keck Franziska

Jakob Hirmer, M12, hat lange gegen seinen E-Kader-Kollegen gekämpft, musste diesen jedoch ziehen lassen. 12 s fehlten ihm um den Titel zu erreichen. Dennoch landete Jakob auf einem sehr guten 2. Platz und distanzierte den Drittplatzierten um über eine Minute.211113 Hirmer Jakob

M211113 OM Cross Siegerit Emma Rank, Marlene Meier und Emilia Sauer startete ein Trio in der Klasse W9.
Dabei gewann Emma den Lauf gefolgt auf Platz 5 von Marlene Meier und Platz 6 Emilia Sauer.

Leonie Schardt und Luna Marie Papst starteten in Klasse W8.
Dabei siegte Leonie und Luna Marie erreichte Platz 2.