Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

25 Medaillen bei den Oberpfalzmeisterschaften

Eschenbach, 02./03.06.2017. Am vergangenen Wochenende fanden bei traumhaften Wetterbedingungen in Eschenbach die Oberpfalzmeisterschaften statt. 10 Titel, 10 zweite und 5 dritte Plätze sicherten sich die jungen Athletinnen und Athleten des ESV Amberg. Bestleistungen und Bayrische Normen bestätigen die herausragende Nachwuchsarbeit des Leichtathletikvereins.

 Am Freitag zeigte die U18/U20 ihr Können. Mit einem starken Auftritt begann Maximlian Frint (mJU18) und sicherte sich im Kugelstoßen (12,88m) mit über 2 Meter Vorsprung seinen ersten Oberpfalztitel. Über die 100m holte er sich in persönlicher Bestleistung von 11,69s seinen zweiten Titel und die Quali zur Bayrischen. Über die 200m (24,31s) erreichte er einen guten zweiten Platz. Teresa Wetter (wJU18) sprintete über 100m (13,15s) zu Gold und Katharina Kirsch (wJU18) sicherte sich im 100m-Hürdenlauf mit persönlicher Bestzeit von 15,65s noch Bronze. Unser Wurftalent Sarah Jobst (wJU20) dominierte im Speerwurf (33,11m) und Kugelstoß (10,65m) und wurde mit zwei Oberpfalztiteln belohnt.

Am Samstag durfte die U14/U16 ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Sophia Demleitner (w15) erreichte über die 100m (13,35s) einen zweiten Platz. Caprice Krämer (W14) sicherte sich über die 100m in persönlicher Bestleistung von 13,14s den Bronzerang und die Startberechtigung zur Bayrischen.

In gleich 5 Disziplinen zeigte Franca Schaller (w14) ihr Können. Sie begann den Wettbewerb mit einem zweiten Platz über die 80mHürden in starken 12,30s. Beim anschließenden Hochsprungwettbewerb reichte ihr 1,55m für ihre erste Goldmedaille. Da bereits der Weitsprungwettbewerb wartete, flitzte Franca zu diesem. Doch ihr gelang es nicht ihr Potential abzurufen und so kam sie mit 4,86m auf einen guten zweiten Platz. Bei den 100m (13,12s) zeigte sie ihre Sprinttalent und wurde nochmals mit dem zweiten Platz belohnt. Doch beim anschließenden Speerwurf zeigte sie noch mal vollen Einsatz und so sicherte sie sich in persönlicher Bestweite von 27,62m ihre zweite Goldmedaille.

Auch die Athleten der m13 kämpften um die Podiumsplätze. Für Christopher Greiner war es sein erster Wettkampf in der Leichtathletik. Bei seiner ersten Disziplin, dem Diskuswurf, wurde er mit einer Weite von 25,32m mit dem Oberpfalztitel belohnt. Beim anschließenden Speerwurf kam er mit 20,60m auf den zweiten Platz. Adrian Ward (m14) sicherte sich im Diskus (15,62m) und bei den 800m einen guten zweiten Platz. Benjamin Jahreis (m14) erreichte, bei starker Konkurrenz, über die 75m (10,82s) und Weitsprung (3,93m) den Bronzerang.

Legian Liam (m12) sprintete in 11,10s über die 75m zu Silber. Beim Weitsprung gelang ihm mit einem Satz von 3,65m ein guter dritter Platz. Der erst 11-jährige Leonard Sichelstiel (m12) sicherte sich in seiner Paradedisziplin Speer mit einem Wurf von 32,67m den begehrten Oberpfalztitel. Im Diskuswurf erreichte er mit 15,93m Bronze. Mit einem weiteren Titel über die 800m rundete er seinen guten Auftritt bei den Oberpfalzmeisterschaften ab.