Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Bestleistungen am laufenden Band

Eschenbach, 01.05.2019 (ugl) Starke Teilnahmefelder und gutes Leichtathletikwetter konnte der SC Eschenbach bei seiner Bahneröffnung am 01. Mai verzeichnen. Unsere jungen Athletinnen und Athleten erzielten starke Ergebnisse.

Bei der männlichen U 16 konnte der 14-jährige Leon Edo über 100 m auf sich aufmerksam machen. In sehr guten 12,25 Sekunden wurde er überraschend Zweiter. Ein Stolperer nach dem Start und starker Gegenwind verhinderten ein noch besseres Ergebnis. Dennoch qualifizierte er sich mit dieser Leistung für die Bayerischen Meisterschaften (12,80 Sek.) deutlich.

Bei der U 14 überraschte Julius Merkel bei seinem ersten Wettkampf über 75 m mit 11,14 Sek. und über 800 m in 2:45,12 Minuten. 

Bei der U 12 erzielte Jonas Segerer über 50 m mit 8,36 Sekunden und im Weitsprung mit 3,95 m neue persönliche Bestleistungen.

Bestleistungen am laufenden Band lieferten die Mädels der U 12 ab. Allen voran Emma Welz, die dreimal ganz oben auf dem Stockerl stand. Im 50 m Sprint legte sie mit 7,79 Sekunden eine starke persönliche Bestleistung vor. Auch Luisa Tauber konnte ihre Bestleistung um fast eine halbe Sekunde auf 8,17 Sekunden steigern und wurde mit dem dritten Platz belohnt, nur eine Hundertstel Sekunde hinter der Zweiten, Mona Müller aus Hersbruck. Ganz stark präsentierten sich die Mädels beim Weitsprung. 800m SiegertrioMit der tollen Bestleistung von 4,22 m siegte Emma Welz unangefochten. Dritte wurde Luisa Tauber mit ebenfalls herausragenden 4,02 m, vor Anna Spörer, die als Vierte mit 3,78 m glänzte. Nicht zu schlagen waren die Mädels beim 800 m Lauf. Emma Welz (2:50,01 Min.), Luisa Tauber (2:56,68 Min.) und Franziska Keck (2:57,53 Min.) belegten mit neuen persönlichen Bestleistungen die drei ersten Plätze und ließen der Konkurrenz keine Chance. Eine ausgezeichnete Leistung im Hochsprung erzielte Emily Schmidt. Mit 1,27 m landete sie vor Anna Spörer, die mit 1,21 m als Zweite ebenfalls eine persönliche Bestleistung erreichte, ganz oben auf dem Treppchen.